Aktuelle Gesundheitsnachrichten

  • Jetzt auf DVD: der Dokumentarfilm "Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag"
    (01.12.16) Der Dokumentarfilm "Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag" ist ab sofort auf der DVD erhältlich. Im Mittelpunkt des Films stehen zwei an Depression erkrankte Frauen und eine betroffene Familie. Damit wollen die Filmemacher und die Stiftung Deutsche Depressionshilfe über Depression aufklären. Der Film leiste "einen wichtigen Beitrag für mehr Akzeptanz und Verständnis im Hinblick auf diese Erkrankung", sagte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, am Donnerstag (1. Dezember).
  • Neu im AOK-Radioservice: Schützt Vitamin C vor Erkältungen?
    (07.12.16) Einfach täglich etwas Vitamin C als Nahrungsergänzungsmittel nehmen und damit von Erkältungen verschont bleiben - das ist leider ein Irrtum. In Studien wurde herausgefunden, dass man mit der Einnahme von zusätzlichem Vitamin C nur in wenigen Fällen etwas ausrichten kann. Mehr darüber von Kristin Sporbeck.
  • Innovationsfonds: AOK in fast allen Förderbereichen dabei
    (30.11.16) 133 Millionen Euro aus dem Innovationsfonds für neue Versorgungsformen fließen an 18 Projekte unter AOK-Beteiligung. Die gesamte Fördersumme beträgt 225 Millionen Euro. Die Mittel im Innovationsfonds werden zu 100 Prozent aus Beitragsgeldern der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gespeist. "Wir wollen, dass aus diesen innovativen Projekten neue Versorgungsansätze mit Dauerstatus werden können", sagte Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. Das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz sieht eine unabhängige wissenschaftliche Begleitung der Projekte vor.
  • Qualitätsmonitor 2017: Defizite bei der Herzinfarkt-Versorgung
    (29.11.16) Vier von zehn Krankenhäusern, die im Jahr 2014 Patienten mit Herzinfarkt behandelt haben, haben kein Herzkatheterlabor. Das ist das Ergebnis einer Befragung im Zuge des ersten Qualitätsmonitors des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und des Vereins Gesundheitsstadt Berlin. Der Qualitätsmonitor 2017 liefert Daten zur Krankenhaus-Qualität für sechs Indikationen und 1.645 Kliniken. WIdO und Gesundheitsstadt Berlin präsentierten die Zahlen und Analysen am Dienstag (29. November) in Berlin. Der AOK-Bundesverband erhofft sich wichtige Impulse für die Krankenhausplanung der Bundesländer. "Außerdem brauchen wir eine besser gesteuerte Einweisung der Patienten in die richtigen Kliniken", betonte der Vorstandsvorsitzende Martin Litsch.
  • In Patientenverfügungen konkrete Maßnahmen festlegen
    (29.11.16) Knapp jeder vierte Deutsche (23 Prozent) hat eine Patientenverfügung abgeschlossen, unter den über 65-Jährigen sogar mehr als jeder Zweite (54 Prozent) - das zeigt eine Umfrage der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Der Bundesgerichtshof hat jüngst in einem Beschluss klargestellt, dass zu allgemeine Formulierungen nicht ausreichen und zu Rechtsunsicherheit führen können. Behandlungsentscheidungen sollten klar formuliert sein. Worauf man beim Verfassen einer Patientenverfügung achten sollte, erläutert die aktuelle Ratgeber-Ausgabe des AOK-Medienservice (ams).
Einen Termin ausmachen0521 560 488 0
E-Mailinfo@dr-wintzer.de
AdresseWelle 15, 33602 Bielefeld